Zum Inhalt
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lisa Marie Wolf

 

lisamarie.wolftu-dortmundde

+49 (0)231 755-5201

 

Otto-Hahn-Str. 6, Raum C1-06-404

 

 

Lisa Wolf © Aliona Kardash​/​TU Dortmund

Sprechzeiten

nach Vereinbarung

2018 Abschluss Erziehungswissenschaft, M.A. an der WWU Münster

2015 Abschluss Erziehungswissenschaft, B.A. an der WWU Münster

  • Steuerung und Umsetzung des Einsatzes sonderpädagogischer Lehrkräfte in inklusiven Schulen
  • Tätigkeitsprofile und professionelle Identität sonderpädagogischer Lehrkräfte in inklusiven Schulen
  • Interdisziplinäre Kooperation in inklusiven Schulen

Mitarbeit im Projekt FoLis

Publikationen
  • Wolf, L. & Dietze, T. & Kuhl, J. & Moser, V. (2020, erscheint im Herbst): Förderpädagogische Lehrkräfte in inklusiven Schulen – Erste Ergebnisse zu Einsatz und Aufgaben in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern (Tagungsband der Jahrestagung 2019 der Sektion Sonderpädagogik an der Universität Wuppertal).
 
Tagungsbeiträge

                                        18.11.2020: Link zu Youtube   19.11.2020: Link zu Youtube

 

  • Dietze, T.; Kuhl, J.; Moser, V. & Wolf, L. (alph., 2020): Einsatz und Aufgaben förderpädagogischer Lehrkräfte in inklusiven Grundschulen – Ergebnisse einer Studie in vier Bundesländern. Vortrag auf der 34. Internationale Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen (IFO) an der Universität Wien am 28.02.2020

  • Wolf, L., Dietze, T., Kuhl, J. & Moser, V. (2019): Förderpädagogische Lehrkräfte in inklusiven Grundschulen Einsatz und Aufgaben in NRW, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Hessen. Vortrag bei der Tagung der Arbeitsgruppe Empirische Sonderpädagogische Forschung (AESF) in Siegen am 23.10.2019
  • Wolf, L., Dietze, T., Kuhl, J. & Moser, V. (2019): Förderpädagogische Lehrkräfte in inklusiven Grundschulen Einsatz und Aufgaben in NRW, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Hessen. Vor-trag bei der 54. DGfE Sektionstagung Sonderpädagogik in Wuppertal am 25.09.2019
  • Wolf, L. (2019). Soziale und interkulturelle Kompetenzen von Viertklässler*innen - Ergebnisse einer Fragebogenerfassung. Vortrag bei der 33. Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen (IFO) in Berlin am 21.02.2019
  • Dietze, T.; Kuhl, J.; Moser, V. & Wolf, L. (2018, alph.). Steuerung des Einsatzes förderpädagogischer Lehrkräfte für den inklusiven Unterricht in Grundschulen in NRW, Hessen, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Poster bei der 33. Jahrestagung der Inklusionsforscher*innen (IFO) in Berlin am 21.02.2019
  • Wolf, L.; Kuhl, J.; Dietze, T. & Moser, V. (2018). Der Einsatz förderpädagogischer Lehrkräfte in inklusiven Grundschulen in NRW und Hessen. Vortrag bei der Herbsttagung der Arbeitsgruppe empirische sonderpädagogische Forschung (AESF) in Wuppertal am 26.11.2018
  • Dietze, T.; Kuhl, J.; Moser, V. & Wolf, L. (2018, alph.). Förderpädagogische Lehrkräfte in inklusiven Schulen (FoLis). Poster bei der 53. Arbeitstagung der Sektion Sonderpädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) in Hamburg am 27.09.2018 (Posterpreis)

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.