Zum Inhalt

Inhalte unserer Lehre

Die Vorbereitung auf die Arbeit in inklusiven Schulen und im Unterricht in heterogenen Lerngruppen ist die derzeit größte Aufgabe der Lehramtsausbildung. Daher ist das Ziel der Lehre der Unterrichts­entwicklungs­forschung mit dem Schwerpunkt Inklusion die Vermittlung von Wissen und Handlungskompetenzen, die zur Gestaltung von Gemeinsamen Lernsituationen notwendig sind. Dazu gehören Methoden der Diagnostik und der evidenzbasierten Förderung unter Gesichtspunkten der Inklusion. Da die meisten Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf diesen im Bereich Lernen haben, befasst sich der größte Teil der Lehre mit dieser Gruppe.

Bunte Holzwürfel in unterschiedlicher Anordnung liegen auf einem Tisch. © Nikolas Golsch​/​TU Dortmund
Schwerpunkte in der Lehre
  • Theorien und Modelle der differenziellen Didaktik
  • Diagnostik und Intervention in den Lernbereichen Deutsch und Mathematik
  • Konzepte und Methoden der sonderpädagogischen Förderung
  • Forschendes Lernen im Förderschwerpunkt Lernen

Sommersemester 2022

Hier finden Sie die Übersicht über die  aktuellen Lehrveranstaltungen, die das Fachgebiet Unterrichts­entwicklungs­forschung in Kooperation mit dem Fachgebiet Partizipation bei Beeinträchtigung des Lernens im Sommersemester 2022 anbietet.


Wintersemester 2022/2023

 

 

Informieren Sie sich auch gerne über die Details im LSF der TU Dortmund.

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.